international & inklusionsorientiert

Theater SoSH wurde 2010 von Tina Kukovic-Ulfik und Mikel Ulfik gegründet . Seitdem haben sie zusammen mehrere internationale und inklusionsorientierte Projekte realisiert.

Multimediale Theateraufführung “Als gäbe es kein Morgen” über Nachhaltigkeit und Selbstbestimmung kam endlich auf die Bühne.

So mutig und überzeugt, wie die heilige Johanna von den Schlachthöfen aus dem gleichnamigen Theaterstück von B. Brecht, kämpft Johanna aus der Theatergruppe SoSH für eine würdevolle Arbeit, bessere Bildungschancen und Gleichberechtigung.

  • Multimediale Theateraufführung “AUSGANGSPUNKT NULL”
    Die Premiere vom Theaterstück “AUSGANGSPUNKT NULL” findet am 12. November 2022 statt. Weitere Aufführungen finden im November und Dezember 2022 und im Januar 2023 statt. Wir führen unserer neue Theateraufführung “AUSGANGSPUNKT NULL” auf der Kulturbühne des neuen sozio-kulturelles Zentrums “Meffis” in Aachen auf. Die Besucherzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Über Sichtbarkeit und Vielfalt Inhalt: Sind wir […]
  • Film über Nachhaltigkeit und Selbstbestimmung
    Unser Film “Als gäbe es kein Morgen” über Nachhaltigkeit und Selbstbestimmung ist endlich zu sehen. Drei Monate lang haben wir unter strengen Corona-Auflagen geprobt, nachgedacht, ausprobiert. Im Ergebnis haben wir die 17 Nachhaltigkeitsziele hinterfragt und sie aus unserer Sicht beschrieben. Im Film sind 16 Kurzfilme und viele Ideen zu sehen, wie wir Menschen unserem Planeten […]
  • Film über Liebe, Träume und Alleinsein
    Der Film des inklusiven Theater SoSH Liebe, egal wie kompliziert, wir brauchen dich hier! entstand im September 2020. Diesen Film sollte es gar nicht geben! Es sollte eine Theateraufführung sein. Premiere wäre am 25. April 2020 gewesen.  Der Lockdown vom Freitag den 13. März kam uns zuvor. Theater war nicht mehr möglich. Erst nach fünf Monaten konnten wir uns […]
  • Unter Meiner Haut (inklusives Theater)
    Elf Menschen mit und ohne Beeinträchtigung im Alter von 18 bis 79 Jahren erzählen von sich: ehrlich, authentisch, berührend…. Aus Improvisation und Interviews entstandenes Theaterstück.
  • Dance of Death
    January till March 2016, working with the Crazy Body Group in Teheran “Dance Of Death, B LaLa” directed by Yaser Khaseb Premiere was at the 34th Fadjr International Theater Festival, 30 more public performances were played at the Iran Shar. The piece is dedicated to Bahram Reyhani, a famous Iranian pantomime, who died of cancer […]
  • La LOVE BOMB
    Die Aufführung „La Love Bomb“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens namens Selma, das nach Wien floh, als der Balkankrieg ausbrach. Dort begann ein neues Leben für die unschuldige Selma, die schon damals wusste, dass sie niemals in das besetzte Dorf ihrer Kindheit zurückkehren würde. Es ist eine Geschichte […]
  • DAS SCHLAFSTERNCHEN
    Kindertheater für Kinder ab 3 Jahren. Komet Sternschweifer, Gevatter Mond, Jahrmarktsgaukler, Sterngucker und Räuber Zeferin. Fünf Figuren, ein Schauspieler, ein Koffer und eine blaue Ukulele … Die fünf Figuren entstehen in Windeseile aus einem Koffer heraus durch Kostüm-, Haltungs- und Stimmwechsel, verbildlicht durch eine wilde Mischung aus Choreografie, Improvisation und Musik, mitten unter den Kindern, […]
  • Where you come from?
                                          STREET CABARET In a cold cold winter a mother, father and two little girls started off for a long trip. Nothing more but two big bags, was all they could carry on the road far from […]

https://theater-sosh.de/biografie/